Stellenausschreibung

Das Jenaer Zentrum für selbstbestimmtes Leben möchte sein Team verstärken. Wir suchen ab 01.04.2023 eine/einen

Sozialpädagogin/Sozialpädagogen

oder

Psychologin/Psychologen

Ihre Aufgaben: pädagogische Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Behinderung und besonderem Unterstützungsbedarf beim Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (Unterstützte Beschäftigung § 55 SGB IX)

  • Erstellung von Fähigkeits-, Arbeitsplatz-, Bewerberprofilen
  • Akquisition geeigneter Qualifizierungsplätze
  • Jobcoaching (Begleitung und Unterstützung am Arbeitsplatz)
  • Durchführung von Projekttagen/Gruppenarbeit
  • Psychosoziale Beratung und Krisenintervention
  • Dokumentation und Berichtswesen

Einer der folgenden Abschlüsse ist für die Stelle erforderlich:

  • Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Pädagogik oder Psychologie: (Fach)- Hochschulabschluss (Bachelor, Master, Magister, Diplom)
  • Ergotherapeut/in: (Fach)- Hochschulabschluss, Abschluss Berufsfachschule
  • Berufsausbildung mit bestandener Meisterprüfung und zusätzliche Qualifikation im pädagogischen Bereich

Folgende Berufserfahrung ist erforderlich:

  • Mind. 3-jährige Erfahrung in der beruflichen Bildung und Eingliederung von Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Zu Ihren Eigenschaften gehören außerdem:

  • selbstständige und strukturierte Arbeitsweise, die sich an den Ressourcen der  Teilnehmenden orientiert
  • Gute Kommunikationsfähigkeit
  • Führerschein B und eigener PKW

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.

Gehalt: in Anlehnung an TVÖD, Festgehalt, Vollzeit oder Teilzeit (24-39 Stunden/Woche)

Arbeitsort: Jena

Wir bitten um eine Bewerbung per Mail mit kompletten Unterlagen bis zum 15.03.2023 an Barbara Vieweg vorstand@jzsl.de. Wir behalten uns vor, auch vor diesem Termin bereits Bewerbungsgespräche zu führen.

Politische Interessenvertretung

Leitbild der politischen Interessensvertretung des JZsL e.V.

Leben wollen so wie Alle, Leben so wie Ich es will!“

Für uns heißt selbstbestimmt leben, die Kontrolle über das eigene Leben zu haben. “Das bedeutet vor allem, selber über alle Angelegenheiten entscheiden zu können, die das eigene Leben betreffen – und zwar in allen Bereichen. Zur Selbstbestimmung gehört auch die Wahl zwischen akzeptablen Alternativen und die Freiheit von Fremdbestimmung. Selbstbestimmung ist ein flexibles individuelles Konzept, das jede und jeder für sich selbst bestimmen muss.“1

Dazu ist noch viel Gremien- und Lobbyarbeit notwendig. Deshalb beteiligte sich das JZsL in den letzten 20 Jahren aktiv an allen wichtigen behindertenpolitischen Bewegungen, wie der Aktion Grundgesetz, der Einführung des Sozialgesetzbuch IX und des BGG (Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen) sowie aktuell an der Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene.

In der Rubrik „Chronik“ sind dafür herausragende Beispiele und Beschreibungen von durchgeführten (Modell-)Projekten mit internationalen Partnern zu finden.

Gegenwärtig sind Mitglieder des JZsL e.V. in folgenden Gremien auf kommunaler, Landes- und Bundesebene tätig:

  • AK „Unterstützte Beschäftigung“ beim TMBWK – > Entwicklung eines Modellprojektes für Jugendliche aus dem Gemeinsamen Unterricht zum Übergang in den Beruf
  • AK „berufliche Integration junger Menschen mit besonderem Förderbedarf“ läuft über den Beauftragten für Menschen mit Behinderung der Stadt Jena, thematisch an AG 2 des BmB angelehnt
  • AK „UB und DIA-AM“ der BAG WBR (wohnortnahe Rehabilitation) – > Austausch über DIA-AM und UB und Erörterung von Problemen und Schwierigkeiten bei der Umsetzung, um ggf. Änderungen an AfA zu geben
  • Forum „Übergang-Schule-Beruf“ bundesweites Netzwerk zur Thematik unter der Leitung der BAG-UB

1 Hamburger Programm der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland – ISL e.V., beschlossen auf der Mitgliederversammlung am 20. April 2013 in Hamburg, Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland – ISL e.V.

Startseite

Liebe Ratsuchende,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen haben wir unsere Beratungsstelle bis auf weiteres für Besucher geschlossen.

Sie können uns gerne wie gewohnt per Mail und Telefon kontaktieren https://www.jzsl.de/team/.

Wir bleiben und sind erreichbar.

Bleiben Sie gesund

Ihr Team Selbstbestimmt Leben in Jena

„Leben wollen wie ALLE, Leben so wie ICH es will“

Unsere Angebote

  • Unterstützte Beschäftigung – wir unterstützen seit 10 Jahren im Auftrag der Agentur für Arbeit TeilnehmerInnen bei der Eingliederung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Beratung von Arbeitgebern und Firmen, die Menschen mit Behinderung beschäftigen wollen
  • Beratung zu Fragen der beruflichen Teilhabe und schulischen Inklusion
  • Individuelle Vermittlung von schulischen und sozialen Kompetenzen im Rahmen des Persönlichen Budgets